Hegel und Heidegger über das Gewissen – Ein Seminar

In diesem Seminar wird der Begriff des Gewissens diskutiert, der von Hegel im zweiten Teil der „Grundlinien der Philosophie des Rechts“ entwickelt wurde. Diesem Wird der Begriff des Gewissens aus Heideggers „Sein und Zeit“, zweiter Abschnitt, zweites Kapitel, gegenübergestellt. Erklärungskraft und Grenzen der beiden Konzeptionen von Gewissen sollen diskutiert und mit eigenen Vorstellungen der Seminarteilnehmer vom Gewissen abgeglichen werden.

Voraussetzungen?

Für die Teilnahme am Seminar gibt keine Voraussetzungen. einzige Bedingung ist die Bereitschaft, sich mit den Texten ernsthaft und tiefgründig zu beschäftigen. Auch eine passive Teilnahme am Seminar ist möglich, jedoch ist jeder Teilnehmer herzlich eingeladen, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

Literatur

Literaturgrundlage sind die angegebenen Texte von Hegel und Heidegger,

  • Hegel: Grundlinien der Philosophie des Rechts, Zweiter Teil
  • Heidegger: Sein und Zeit. Zweiter Abschnitt, zweites Kapitel

Sekundärliteratur wird nicht herangezogen. Für private Zwecke und ausschließlich für die Seminar-Vorbereitung und -Teilnahme kann per Mail eine Kopie der Texte bereitgestellt werden.

Termin und Ablauf

Das Seminar beginnt am Freitag, 04.11.2016, um 16:00 Uhr mit einer Kennenlern- und Vorstellungsrunde sowie einem Einführungsvortrag in die Werke, aus denen die Texte entnommen sind. Der spätere Abend ist der gemeinsamen Diskussion über die Bedeutung von Gewissen und Schuld in der Gegenwart, ohne schon auf die Texte Bezug zu nehmen, gewidmet.

Am Samstag steht Hegels Text im Mittelpunkt. Wir beginnen wiederum mit einer Einführung in Aufbau und Anliegen der Grundlinien der Philosophie des Rechts, und erarbeiten uns sodann ein Verständnis von Hegels Gewissens-Begriff.

Am Samstagabend kann bei Interesse eine Diskussion über Anliegen und Zukunft der Privaten Philosophischen Akademie geführt werden.

Am Sonntag geht es dann um Heideggers Existenzial-ontologische Fundamente des Gewissens. Auch hier beginnen wir mit einer allgemeinen Einführung in Sein und Zeit, um uns dann, in vergleichender Betrachtung mit Hegel, dem Gewissen bei Heidegger zu widmen.

Ziel des Seminars

Ziel ist, zu einem eigenen Standpunkt bezüglich des Gewissens-Begriffs zu gelangen oder zumindest Konturen eines solchen Standpunkts zu finden.

Anmeldung

Per E-mail an: seminar@kritikdervernetztenvernunft.de

Oder auf Facebook.

Ein philosophisches Projekt